FAQ's

Wie haltbar sind GOAL ZERO Produkte?

GOAL ZERO Produkte sind so konzipiert und designt, dass sie die Helden deiner Outdoor-Ausrüstung werden. Unsere Solarpanels und Power Packs sind extrem robust und wetterfest. Sie wurden unter extremsten Wetterbedingungen und in verschiedensten Höhenregionen rund um den Globus getestet.

GOAL ZERO Solarpanels arbeiten überall hervorragend, sowohl während der Regensaison im Kongo als auch im Schneesturm am Mount Everest. Die Panels können zerkratzt, überfahren und im Regen liegen gelassen werden – selbst dann können sie immer noch deine Ausrüstung aufladen!

Gerne würden wir auch sagen, dass unsere Solarpanels wasserfest sind, weil wir festgestellt haben, dass sie auch unter Wasser arbeiten und Strom erzeugen können. Doch da wir dieses Ergebnis nicht in 100 % aller Tests erzielten und es daher leider nicht garantieren können, bezeichnen wir unsere Panels lieber als „wetterfest“. Unsere Power Packs sind de facto wasserfest, sollten jedoch, um Rost an den Kontakten zu vermeiden, besser nicht unter Wasser getaucht werden.

Die LED-Anzeige am Guide10 leuchtet und blinkt erst rot und dann grün, in verschiedenen Geschwindigkeiten. Warum?

Ist der Guide10 leer, leuchtet die LED konstant rot. Das bedeutet: Der Guide10 muss aufgeladen werden. Während des Ladevorgangs blinkt die LED dann zunächst rot. Sind ca. 50 % des Geräts aufgeladen, blinkt sie (recht langsam) grün. Bei ca. 80 % Ladung blinkt die LED schnell grün. Ist der Guide10 voll geladen, leuchtt sie konstant grün. – Nochmals in der Übersicht:

  • LED leuchtet rot: leer, bitte aufladen!
  • LED blinkt rot: wird aufgeladen. Ladestatus: 0% bis 50%.
  • LED blinkt grün (langsam): wird aufgeladen. Ladestatus: 50% bis 80%.
  • LED blinkt grün (schnell): wird aufgeladen. Ladestatus: 80% bis 100%.
  • LED leuchtet grün: voll aufgeladen.

Nicht wundern: Das Aufladen dauert, technisch bedingt, zwischen 80 % und 100 % des Ladestatus länger, als zwischen 0 % und 20 %. Am Anfang geht es also schneller als am Ende.

Wie lange halten die Goal Zero Akkus und Power Packs?

Der Escape 150 verfügt über einen Lebenszyklus von ca. 500 bis 1000 Ladezyklen, die Sherpa Packs über einen Lebenszyklus von ca. 2.000 bis 3.000 Ladezyklen. Die Betriebsdauer der Nomad Solar Panels beträgt ca. 5 bis 8 Jahre, die der Boulders Panels sowie des Extrem Panels ca. 20 Jahre.

„Aufladen mit diesem Zubehör nicht unterstützt“ – mein Smartphone soll besser direkt mit einem Panel, wie z. B. dem Nomad 7, geladen werden. Wieso funktioniert das nicht?

Smartphones sind sehr anspruchsvoll, was den Ladestrom betrifft. Sinkt dieser unter 500 mA, unterbricht das Smartphone den Ladevorgang und wird selbst bei wieder steigendem Ladestrom nicht automatisch weitergeladen. Hier hilft nur ein kurzes Ab- und wieder anstöpseln!

Der Ladestrom eines Nomad 7 ist – unter optimalen Bedingungen (perfekte Ausrichtung zur Sonne, keine / kaum UV Filter zwischen Sonne und Panel usw.) – dagegen ausreichend, um ein Smartphone direkt aufzuladen.

 

Schwankende Ladeströme sind aufgrund unterschiedlicher Wetterverhältnisse bei Solar-Ladegeräten üblich. Unsere Empfehlung: Setze immer einen Zwischenpuffer, am besten ein Power Pack, ein. Ein Power Pack kann niedrige Eingangsströme verarbeiten und einen konstanten Ladestrom an das Smartphone sicherstellen. Beim Nomad 7 bietet sich dazu der Guide10 an.