AGB

Geschäftszeiten

Unser Verkaufs- & Serviceteam ist zu folgenden Zeiten für Sie erreichbar:

Montag – Donnerstag: 8.30 – 18.00

Freitag: 8.30 – 17.00

Bestellung

Sie können schriftlich, telefonisch, per FAX oder E-Mail bestellen. Außerhalb unserer Geschäftszeiten können Sie:

– Ihre Aufträge auf Band sprechen,

– eine E-Mail (order@grofa.com) schicken,

– oder ein Fax an (06434/2008-250) senden.

– 24h am Tag und 7 Tage die Woche steht Ihnen auch unser b2b-Shop zur Verfügung. Besuchen Sie uns über: https://eshop.grofa.com

Da eingehende Aufträge umgehend im EDV-System erfasst und zur Kommissionierung freigegeben wer­den, werden Nachträge zu bereits erteilten Aufträgen als unabhängiger Auftrag behandelt. Bestellmengen, die nicht den angegebenen Verpackungseinheiten entsprechen, passen wir an die nächste Verpackungs-einheit an. Produkte, die sowohl verpackt als auch unverpackt lieferbar sind, liefern wir bei Engpässen in der dann jeweils vorrätigen Version.

Abbildungen sind unverbindlich, technische Änderungen seitens der Hersteller sind möglich – gegebenenfalls weichen die Produkte von der Katalogbeschreibung ab. Alle Angaben von Daten, Gewichten, Maßen, Materiali­en und Ausführungen beruhen auf Herstellerangaben.

Rückstände

Ware, die nicht sofort ausgeliefert werden kann, wird in Rückstand genommen und zusammen mit einer der nächsten Bestellungen ausgeliefert. Bitte teilen Sie uns Änderungswünsche anhand Ihrer Rückstandsliste mit.

Zahlung

Geben Sie bitte bei jeder Zahlung Ihre Kunden- und die betreffende Rechnungsnummer an. Nehmen Sie bitte keine Abzüge ohne vorherige Rücksprache vor. Bitte ziehen Sie sich ohne Vorliegen einer Gutschrift für Reklamationen/Rücksendungen keine Beträge von der Rechnung ab. Wir erstellen auf jeden Fall eine Gutschrift.

Für unsere Kunden in Österreich haben wir ein Konto in Österreich eingerichtet. Bitte beachten Sie unsere Kon­toverbindung, die auf der Rechnung ausgedruckt ist.

Retourenabwicklung – unbedingt beachten!

Bitte berücksichtigen Sie immer den Grundsatz:

Kostenvermeidung hat Priorität!!! Wir wollen unnützes Hin- und Herschicken vermeiden. Hieran verdienen nur andere.

Rücksendungen werden nur mit einer von uns verge­benen Retourennummer angenommen. Wir bitten Sie sich vor Ihrer Rücksendung mit uns telefonisch unter der Durchwahl 06434 / 2008-222 in Verbindung zu setzen. Ihnen wird dann umgehend eine Retourennummer mitgeteilt, die Sie bitte gut sichtbar auf Ihr Paket oder Päckchen schreiben. Nur so können wir effizient und schnell Ihre Retoure bearbeiten.

Sonstige Voraussetzungen für Retouren:

• Die Ware wurde bei GROFA gekauft. Als Nachweis hierfür ist eine Kopie des entsprechenden Lieferscheins oder Rechnung zusammen mit dem Retourenbegleitschein vorzulegen.

• Es werden nur neue, ungebrauchte Produkte in un­verletzter Originalverpackung (ohne Kundenkennzeichnung) nach Prüfung von GROFA angenommen. Nicht wiederverwertbare Originalverpackungen werden mit 10,00 € in Rechnung gestellt.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Rücksen­dungen ohne Retourennummer nicht mehr annehmen können und zu Ihren Lasten zurückschicken werden. Bitte beachten Sie auch unsere AGBs.

Formulare

Zu Ihrer Erleichterung und für eine schnellere Abwick­lung können Sie jederzeit folgende Formulare bei uns anfordern:

Bestellungen, Teilnahme am Abbuchungsverfahren, Retourenpaketaufkleber, Reklamation/Garantie/Repa­ratur, Transportschaden

Artikelstammdaten

Unsere Artikelstammdaten halten wir für Sie bereit. Bitte kontaktieren Sie uns unter 06434/2008-200 oder order@grofa.com.

Copyright

In der vergangenen Zeit haben wir des Öfteren festgestellt, dass Abbildungen und Auszüge unseres Katalogs für Kataloge oder Kundeninformationen oder im Internet verwendet wurden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hierfür unsere Zustimmung nur nach vorheriger Absprache erteilen können.

Bei unerlaubter Nutzung von Abbildungen oder Down­loads von unserer bzw. der Webseite unserer Markenhersteller behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Bei nachgewiesener unerlaubter Nutzung werden wir pro Abbildung einen Betrag von 500,00 € in Rechnung stellen.

 

1. Anerkennung unserer AGB

Für sämtliche gegenwärtigen und künftigen, gegen-seitigen geschäftlichen Beziehungen gelten unsere nachstehenden Vertragsbedingungen, die auch unseren Angeboten zugrunde liegen. Abweichende Bedingun­gen des Bestellers sind für das Vertragsverhältnis unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

 

2. Angebot – Auftrag

Die von uns angebotenen Preise und Liefermöglichkeiten geben den Stand beim Erscheinen unseres Angebotskatalogs wieder. Den Katalog geben wir jährlich heraus. Sollten nach seinem Erscheinen bei unseren Vorlieferanten Änderungen der Preise und Liefermöglichkeiten eintreten, behalten wir uns eine Änderung der Preise und Liefermöglichkeiten vor. Unsere angebotenen Preise und Liefermöglichkeiten sind unter diesem Gesichtspunkt unverbindlich; ebenso die bei der Bestellung gemachten entsprechenden Angaben, wenn diese von uns nicht ausdrücklich schriftlich bestätigt worden sind.

Der Besteller verzichtet auf eine Auftragsbestätigung. Der Kaufvertrag kommt zu den zum Zeitpunkt der Bestellung gegebenen Liefermöglichkeiten und zu dem am Tage der Lieferung geltenden Preis zustande, wenn wir die Annahme der Bestellung nicht innerhalb von 8 Tagen nach ihrem Eingang ablehnen.

Technische Änderungen seitens der Hersteller sind möglich – gegebenenfalls weichen die Produkte von der Katalogbeschreibung ab. Das tatsächliche Gewicht der Produkte kann produktionsbedingt von der Katalogangabe abweichen.

 

3. Änderungen Vororder / Storno Vororder

Bestellungen können bis 3 Wochen vor dem vereinbarten Liefertermin geändert werden. Die Änderungen müssen schriftlich erfolgen. Stornierungen und Änderungen ab 3 Wochen vor Auslieferung sind nicht möglich.

Im Falle von fristgerechten Änderungen entfallen die auftragsgebundenen Rabatte.

 

4. Annahmeverweigerung / Rücksendung ohne Absprache:

Bei einer Verweigerung der Annahme oder Rücksendung ohne Absprache erfolgt eine Belastung von 50,00 € Bearbeitungsgebühr, oder 10% des Rechnungsbetrages (je nach Aufwand) plus der angefallenen Frachtkosten. Sollten mit Ihrer Änderung Vororderstaffeln unterschritten werden, erfolgt eine Nachbelastung der zuviel gewährten Rabatte.

 

5. Lieferung – Transportversicherung

Die Lieferungen erfolgen in der Regel ab Bad Camberg per Paketdienst. Der Versandweg wird von uns bestimmt.

Für jede Sendung ist eine Transportversicherung abge­schlossen, die pauschal mit einem Betrag von 2,00 € in Rechnung gestellt wird. Für Nachnahmesendungen fällt eine Bearbeitungsgebühr von 12,50 € an.

Für unsere Lieferungen in Deutschland und Österreich gelten im Einzelnen folgende Regelungen:

Teile und Accessoires

Ab 100,00 € Auftragswert berechnen wir 3,00 € Logistikpauschale.

Bis 100,00 € liefern wir auf Ihren ausdrücklichen Wunsch aus und berechnen eine Logistikpauschale von 12,50 €. Ansonsten nehmen wir Ihren Auftrag in Rückstand. Hiervon ausgenommen sind servicerele­vante Ersatzteile. Hier berechnen wir eine Servicepau­schale von 5,00 €.

Rahmen und Räder

Frachtkosten pro Rahmen 10,00 €, pro Komplettrad 20,00 €, ab 3 Rädern frei Haus.

Außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und Österreich liefern wir ab 800,00 € Auftragswert frei Deutsche Grenze. Rollgeld oder Zustellgebühren gehen zu Lasten des Empfängers. Zuschläge für Expressgutsendungen hat der Auftraggeber zu tragen.Der Versand erfolgt auf Gefahr des Bestellers.

 

6. Transportschaden / Fehlmengen

Wenn die bei uns bestellte Ware beschädigt und/oder unvollständig ist oder etwa gar nicht eintrifft, prüfen Sie zuerst die Anzahl der Kollis auf dem Paketaufkleber. Bei Sendungen, die aus mehreren Paketen bestehen, kann es vorkommen, dass ein Paket erst am nächsten Tag angeliefert wird.

Offene Transportschäden sind unverzüglich bei Entgegennahme der Lieferung schriftlich zu rügen. Nicht sogleich erkennbare Transportschäden sind uns unverzüglich innerhalb von 5 Tagen nach Annahme der Ware schriftlich zu melden. Die beschädigte Ware und die Verpackung sind zu Beweiszwecken verfügbar zu halten und gegebenenfalls auf unsere Weisung hin freigemacht an uns zurückzusenden.

Bitte informieren Sie uns umgehend in einem solchen Fall per Fax unter Angabe der Kunden-Nummer, Rechnungs-Nummer und Beschreibung des Schadens. Formulare können Sie jederzeit bei uns anfordern.

 

7. Lieferung / Verpackungseinheiten

Lieferfristen sind unverbindlich. Nicht von uns zu vertretende Lieferhindernisse entbinden uns von der Lieferverpflichtung ganz oder teilweise. Wir sind be­rechtigt, innerhalb von 6 Wochen nach Bestelleingang rückständige Lieferungen ohne weitere Rücksprache auszuliefern. Bei Unter- oder Überschreiten von Verpackungseinheiten behalten wir uns vor, die Men­gen entsprechend anzupassen.

 

8. Preise

Unsere Angebotspreise sind gemäß vorstehender Ziffer (2) freibleibend und verstehen sich in € zuzüglich Mehrwertsteuer, jeweils in gesetzlicher Höhe. Irrtum vorbehalten. Preisänderungen sind jederzeit und ohne Vorankündigung möglich. Mit diesem Katalog verlieren alle vorangegangenen Preislisten ihre Gültigkeit.

 

9. Zahlungsbedingungen

Unsere Rechnungen sind, wenn nichts anderes verein­bart ist, innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum netto Kasse zahlbar. Bei Zahlung innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungsdatum gewähren wir 2% Skonto, bei Einzugsermächtigung 3%. Skontoabzüge werden nur akzeptiert, wenn keine überfälligen Rechnungen offen sind. Unberechtigte Abzüge werden nachgefordert.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, für jedes Mahn-schreiben mindestens 5,00 € sowie Verzugszinsen in Höhe von 4% über dem Diskontsatz der Deutschen Bun­desbank, mindestens 8% zu berechnen. Die Geltend­machung eines von uns darüber hinaus entstehenden Verzugsschadens ist uns vorbehalten. Die Annahme von Schecks und anderen unbaren Zahlungsmitteln erfolgt stets nur zahlungshalber. Bei Zahlungen in fremder Währung tritt nur insoweit Erfüllung ein, als uns die Zahlung in € gutgeschrieben worden ist.

 

10. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Der Käufer ist zur Weiter-veräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäfts- verkehr berechtigt; eine Verpfändung, Sicherungsübereignung oder Sicherungszession ist ihm jedoch nicht gestattet. Bei Verarbeitung oder Verbindung mit anderen, uns nicht gehörenden Waren durch unsere Kunden, steht uns das Eigentum an der neuen Sache zu im Verhältnis des Rechnungswertes der verarbeite­ten Vorbehaltsware zu Anschaffungswert der anderen verarbeiteten Waren. Für die neue Sache gilt sonst das gleiche wie bei der Vorbehaltsware.

Die Forderung des Käufers aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Käufer schon jetzt an uns ab; wir nehmen diese Abtretung an. Ungeachtet der Abtretung und unseres Einziehungsrechts ist der Käufer solange zur Einziehung berechtigt, als er seinen Verpflichtungen uns gegenüber nachkommt und nicht in Vermögensverfall gerät. Auf unser Verlangen hat der Käufer die zur Einziehung erforderlichen Angaben über die abgetretenen Forderungen uns zu machen und den Schuldnern die Abtretung mitzuteilen.

 

11. Gewährleistung, Haftung und Mängelrüge

a) Sachmängel- und Gewährleistungsansprüche

Ist die gelieferte Ware mangelhaft oder fehlen ihr zugesicherte Eigenschaften oder wird sie innerhalb der Gewährleistungsfrist mangelhaft, beschränken sich die Gewährleistungsansprüche des Käufers – unter Ausschluss von Schadensersatz-Ansprüchen – auf Ersatzlieferung, Nachbesserung oder Vertragsrücktritt, wobei wir das Recht haben, innerhalb angemessener Frist unter Ausschluss weiterer Gewährleistungsansprüche des Käufers Ersatz zu liefern oder Nachbesserung zu leisten.

Mängel müssen uns unverzüglich – bei erkennbaren Mängeln spätestens innerhalb von 8 Tagen nach Ent­gegennahme der Ware, bei nicht sogleich erkennbaren Mängeln unverzüglich nach Erkennbarkeit – schriftlich mitgeteilt werden. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Auslieferung der Ware an den Abnehmer. Die Ge­währleistung endet spätestens 24 Monate nachdem die Ware unser Lager verlassen hat. Sollten vom Gesetzgeber andere Fristen festgelegt werden, so gelten diese automatisch für diese AGB. Für Ersatzlieferungen oder Nachbesserungsarbeiten haften wir in gleichem Umfang wie für den ursprünglichen Liefergegenstand. Für die Ersatzlieferung beginnt die Gewährleistungsfrist neu zu laufen.

b) sonstige Schadensersatzansprüche

Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leis­tung, aus Verzug, aus positiver Forderungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsabschluss und aus uner­laubter Handlung werden ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns. Der Käufer hat in diesem Fall unter Ausschluss aller anderen Ansprüche ein Rücktrittsrecht.

c) Leistungsverweigerungs-, Zurückbehaltungs- und Aufrechnungsrecht

Der Käufer kann nicht wegen etwaiger Gegenansprü­che seine Leistung verweigern oder sie zurückhalten oder mit Gegenansprüchen aufrechnen, es sei denn, diese Gegenansprüche sind von uns schriftlich aner­kannt oder gerichtlich festgestellt.

 

12. Abwicklung Reklamationen / Garantie / Reparatur

Wir haften ausschließlich für die bei uns gekaufte Ware. Bitte telefonisch/Fax eine Retourennummer anfordern. Zur Abwicklung benutzen Sie bitte unser Formular „Garantie/Reparatur-Begleitschein“, das Sie bei uns anfordern können, und schicken Sie uns die Ware frachtfrei zurück. Beachten Sie bitte den Punkt Retourenabwicklung.

• Füllen Sie den Garantie-/Reparatur-Begleitschein bitte sorgfältig aus. So haben wir alle benötigten Daten griffbereit und können schnell reagieren.

• Ohne Garantie-/Reparatur-Begleitschein berechnen wir 25,00 € Bearbeitungsgebühr.

• Wir nehmen nur Rücksendungen an, die uns frei zurückgeschickt werden.

• GROFA behält sich die Entscheidung über Ersatzlieferung, Reparatur oder Gutschrift vor.

• Bei Ersatzlieferung nehmen wir den Artikel in Rückstand. Die Auslieferung erfolgt automatisch mit Ihrer nächsten Lieferung.

Senden Sie Ihr Paket an:

GROFA GmbH Abteilung: Kundenservice Otto-Hahn-Str. 17 D-65520 Bad Camberg

Bitte beachten Sie, dass bei eingesandten Artikeln ohne feststellbaren Fehler ggfls. eine Überprüfungs­pauschale von 25,00 € erhoben wird.

 

13. Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist der Sitz unserer Gesellschaft. Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis sowie über sein Entstehen und seine Wirksamkeit entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist das für den Sitz unserer Gesellschaft zuständige Gericht.

Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

14. Salvatorische Klausel

Sollten Teile vorstehender Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, soll hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht betroffen sein, sondern die unwirksame Bestimmung durch eine ihrem wirtschaftlichen Sinn nächstliegende wirksame Bestimmung ersetzt werden.

MARKEN BEI GROFA®