Look Kéo Blade Carbon Ceramic Titan TdF Pedale

Artikelnummer:301018001
LOOK
UVP  299,99 €

Nicht mehr lieferbar

  • Einsatzbereich: Straße / Wettkampf
  • Technologie: Blade Carbon
  • Achse: Titan
  • Lager: Keramik
  • Farbe: Schwarz / Gelb
  • Pedalgewicht: 95 g

Look Kéo Blade Carbon Ceramic Titan TdF 19 Pedale

Das neue KEO BLADE CARBON CERAMIC TITANIUM ist die Elitewaffe der Spitzenklasse. Die Pedale wurde für den Radrennsport entwickelt und integriert die fortschrittlichsten Technologien in einem Modell. Die einzigartige, patentierte BLADE-Technologie kombiniert mit den unvergleichlichen Look Keramiklagern, sorgen für ein noch nie dagewesenes Power-to-weight-Verhältnis. Die effizienteste Pedale auf dem Markt: leicht, kraftvoll und geschmeidig.

Mit der Titanachse beträgt das Pedalgewicht nur 95g.

Die Standardausführung des KEO BLADE CARBON CERAMIC TITANIUM ist im Handel ab September verfügbar.

PARTNERSHIP

LOOK und die TOUR DE France teilen eine unvergleichliche Geschichte, eine voller Leidenschaft,  Begeisterung und Erfolge. Seit den ersten Anfängen unterstütz Look in diesem mythischen Rennen die Champions. Durch diese Kooperation hat LOOK einige der schönsten Momente der Tour de France mit geprägt. 2019 werden bei der Tour de France, neun Teams und über die Hälfte des Pelotons mit LOOK Pedalen ausgestattet sein.  Um dies zu feiern, sind wir sehr stolz, in diesem Jahr eine  limited Edition des BLADE CARBON für die TOUR DE FRANCE präsentieren zu können.  

FEATURES:

  • Einsatzbereich: Straße / Wettkampf
  • Technologie: Blade Carbon
  • Pedalkörper: Carbon
  • Achse: Titan
  • Lager: Keramik
  • Höhe Achse / Sohle: 14,8 mm
  • Auflagebreite: 67 mm
  • Auflagefläche: 700 mm²
  • Spannung: 16 & 12 Nm (mit limitierten  Design)
  • Plattform Material: INOX-Edelstahl
  • Pedalgewicht: 95 g
  • Pedalengewicht + Cleats: 248 g
  • Farbe: Schwarz / Gelb
  • Zubehör: Zwei Paar Federblätter (12 Nm, 16 Nm) + ein Paar Kéo Cleat grau Pedalplatten + Schrauben

CERAMIC LAGER

Jede Komponente, jede Kugel wird akribisch ausgewählt, um ein Höchstmaß an Qualität und Leistung zu gewährleisten. Die Kugeln werden von einer Maschine einzeln bis auf den Mikrometer kalibriert. Anschließend werden sie in perfekt gefertigten Lagerringen nach Größe geordnet. Somit weist jedes Lager eine völlig individuelle Struktur auf.

Der Hauptvorteil von Keramiklagern ist ihre Langlebigkeit. Je härter und genauer die Kugeln gearbeitet sind, desto unempfindlicher sind diese gegen externe Einflüsse und Staubablagerungen. Dadurch wird eine konstante und dauerhafte Performance ermöglicht. Keramik ist auch nicht den Auswirkungen von Korrosion ausgesetzt. Diese physikalischen Eigenschaften gewährleisten eine Lebensdauer, die 4 bis 6 mal länger ist als die eines Standard-Stahllagers.

Die Reibungsreduzierung ist der markanteste und herausragendste Vorteil von Keramiklagern. Die perfekte Kugelform, ihre Härte, gepaart mit der Optimierung der mit diesem Material verwendeten Fette, ermöglicht eine Reduzierung der auf das Lager ausgeübten Reibungskräfte um 18%

OPTIMIERTE ACHSLINIE GRÖSSERE KRAFTÜBERTRAGUNG UND ZUVERLÄSSIGKEIT

Die Achslinie des neuen BLADE CARBON CERAMIC wurde ganz neu durchdacht. Sie wurde um eine überdimensionierte Achse und eine Querschnittsachslinie herum gebaut, die aus einem innen positionierten ceramic lager unter der Auflagefläche besteht. Diese neue Konstruktion ermöglicht es, ca. 2 Watt bei 100 Umdrehungen/Minute zu gewinnen.

Der Abstand zwischen dem Kugellager und dem Hülsennadellager wurde um 25 % vergrößert. Dies sorgt für mehr Steifigkeit bei der gesamten Achslinie und verbessert folglich die Kraftübertragung.

Auf die Dichtigkeit wurde auch besonderes Augenmerk gelegt. Diese wurde um 120 % verbessert für eine erhöhte Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Dazu erhielt die neue Achslinie an ihrem äußeren Ende einen neuen Deckel mit O-Ring. Sie ist mit einer innen positionierten Doppelllippendichtung ausgerüstet.

LOOK-Achsen werden erst nach einem Drehtest von 2 Millionen Zyklen mit 100 U/min bei einer Belastung von 90 kg am Mittelpunkt des Pedals und einer exzentrischen Drehung (wodurch bei jeder Umdrehung ein Stoß erfolgt) freigegeben. Das entspricht einem Sprint von André GREIPEL mit 1.700 Watt bei 100 Umdrehungen/Min., und zwar 333 Stunden lang! Dieser Test geht weit über die geltende ISO 4210 Norm hinaus.

SUPERSTARKE AUFLAGEFLÄCHE

Um den Wünschen der anspruchsvollsten Fahrer – namentlich Wettkämpfer – gerecht zu werden, muss das System aus Pedal und Pedalplatte mit einer großen und starren Kontaktfläche eine effiziente Kraftübertragung gestatten.

Die Auflagefläche des BLADE CARBON CERAMIC ist mit einer 67 mm breiten aufgesetzten und angeformten Platte aus Edelstahl versehen. Sie optimiert die Kontaktbereiche Pedalplatte /Pedal für jeden Tretwinkel.

Mit einer Auflagefläche von 700 mm² bietet das BLADE CARBON CERAMIC eine optimierte Kontaktfläche für eine effiziente Kraftübertragung, die auf dem Markt ihresgleichen sucht.

Ihr Gewicht/ Leistungs-Verhältnis schneidet deutlich besser ab als das der Konkurrenz.

CARBON-TECHNOLOGIE BEI PEDALKÖRPER UND FEDERBLATT

Der Einsatz von Carbon bei Pedalkörper und Federblatt gestattet ein geringeres Pedalgewicht bei zugleich höherer Steifigkeit für eine bessere Kraftübertragung.

Die BLADE-Technologie ist eine bedeutende technologische Innovation in der Geschichte der Klickpedale, denn sie verleiht zahlreiche Vorteile: 

  • GERINGES GEWICHT
  • AERODYNAMIK
  • SEHR SICHERER EINSTIEG / AUSSTIEG.

 


LOOK RIDE YOUR DREAM

Das französische Unternehmen, LOOK wird 1951 in Nevers von Jean Beyl, einem begeistertem Wintersportler gegründet und stellte zunächst Skibindungen her. Bis Beyl 1984 die Technologie der Skibindungen mit dem Radsport vereint und das erste Klickpedal entwickelt. Angelehnt an das von Skibindungen bekannte Prinzip verhelfen die Klickpedale dem Unternehmen zum internationalen Durchbruch. 1985 gewinnt Bernard Hinault mit den innovativen LOOK Klickpedalen die Tour de France, während seine Konkurrenz noch mit Schuhaltern fährt. Dieser Erfolg führt zu einem weiteren Siegeszug der LOOK Klickpedale.

Nur ein Jahr später stellt LOOK den ersten Carbon Rahmen vor, mit dem Greg Lemond ebenfalls die Tour de France gewinnt und somit für LOOK den zweiten Sieg in Folge bei der Tour de France erzielt.

Die hohe Qualität der handgefertigten Carbon-Rahmen und Klickpedale verhelfen 1996 erneut sechs LOOK Fahrern zu zahlreichen Medaillen bei den olympischen Spielen in Atlanta. Zahlreiche Olympia Medaillen in Sydney, Peking und London folgen. Auch heute vertrauen die größten Teams der World Tour nach wie vor auf die innovativen LOOK Produkte und die einzigartige Qualität.

Die LOOK Qualität wird oft kopiert aber nie erreicht. Denn hinter LOOK stecken echte Leidenschaft, viel Herzblut und der Wunsch sich immer wieder neu zu erfinden. Mit dieser Leidenschaft konzipiert LOOK stetig neue Pedale, mit denen Sie Ihre Leistung, Ihren Fahrkomfort und Ihre Sicherheit immer weiter verbessern können.

Die auf Forschung und Entwicklung ausgerichtete Unternehmensstrategie führt zu immer wieder neuen französischen und internationalen Designpreisen und Auszeichnungen als bestes Fahrrad des Jahres.

Verwirklichen auch Sie Ihre Radsportziele mit den hochwertigen LOOK Carbon Fahrrädern und Klickpedalen.

Alle Artikel von LOOK

nach oben